10.11.2017 in Vorankündigung

2018: 75 Jahre Ermordung der Weiße-Rose-Mitglieder

 

(v.li.) Ruth Müller, MdL, Martin Auer, AK-Sprecherin Karin Hagendorn, Dr. Hildegard Kronawitter, Vorsitzende der Weiße-Rose-Stiftung

 

SPD-AK Labertal präsentiert Wanderausstellung der Weiße-Rose-Stiftung

„Einer muss ja doch mal schließlich damit anfangen,“ sagte Sophie Scholl mutig ihrem Richter und Mörder Roland Freisler vor dem Volksgerichtshof in München ins Gesicht. Am 22. Februar 2018 jährt sich zum 75. Jahrestag die Ermordung der Geschwister Hans und Sophie Scholl und Christoph Probst. In den späteren Monaten fielen auch Prof. Kurt Huber, Alexander Schmorell, Willi Graf und Hans Leipelt dem Schafott zum Opfer. Aus diesem Anlass ermöglicht der SPD-Arbeitskreis Labertal ab Mitte März bis zum Juni/Juli 2018 die Wanderausstellung der Weiße-Rose-Stiftung in zahlreichen Gemeinden und Schulen zwischen Regensburg und Landshut und von Straubing bis Kelheim.

 

 

27.07.2016 in Vorankündigung von SPD Bezirk Oberpfalz

110 Jahre SPD Oberpfalz

 

Die OberpfalzSPD feiert im Jahr 2016 ihren 110. Geburtstag. Am 23. Oktober findet dazu die Festveranstaltung im neuen Aurelium in Lappersdorf statt. Die Festrede wird Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter halten.

13.12.2015 in Vorankündigung

Gemeinsam neue Wege gehen

 

SPD im LandkreisStraubing-Bogen startet Mitgliederbefragung

In den kommenden Tagen bekommen alle Mitglieder der SPD im Landkreis Straubing-Bogen Post von Ihrer Vorstandschaft. In den Tagen vor Weihnachten auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches, doch neben dem obligatorischen Dank für die gute Zusammenarbeit, frohen Weihnachtsgrüßen und den guten Wünschen zum neuen Jahr, beinhaltet das Kuvert einen umfangreichen Fragebogen. Ein Stimmungsbild und Hinweise auf die Wünsche der Genossinnen und Genossen in punkto politischer Arbeit in den kommenden Jahren erhofft sich die Vorstandschaft um Kreisvorsitzenden Martin Kreutz von der Aktion.

06.10.2014 in Vorankündigung von SPD Landkreis Landshut

Planungen für Kirchweihsonntag bei der Landkreis-SPD

 

Diskussion mit MdEP a. D. Wolfgang Kreissl-Dörfler in der Eskara
Im Mittelpunkt der ersten Kreisvorstandssitzung nach den Sommerferien standen bei der Landkreis SPD die Vorbereitungen für den Kirchweihsonntag am 19. Oktober in der Essenbacher Eskara.

13.06.2013 in Vorankündigung von SPD Landkreis Landshut

Rückblick auf eine achtbare Geschichte

 
Ein Blick in die Ausstellung

Zahlreiche Veranstaltungen der SPD im Landkreis zum 150-jährigen Jubiläum

  

Projekt 2016 - Schuld & Sühne?

„Historischen Themennachmittage" im Labertal

Die intensive Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ist wichtig um die Gegenwart zu verstehen und der Zukunft zu vertrauen. Der AK Labertal will fundierte Geschichtsbewältigung unter sozialdemokratischen Gesichtspunkten anbieten Es gibt nichts zu glorifizieren, nichts zu beschönigen und schon gar nichts zu rechtfertigen. Wir wollen aber auch nicht anklagen und verurteilen - keiner von uns kann heute sagen, wie er sich selbst verhalten hätte, in einer anderen Zeit.

- Rückblick -
Der SPD-Arbeitskreis Labertal hat mit dem „Historischen Themennachmittag“ zur Schierlinger Muna am 24. Januar 2010 begonnen, sich mit den Ereignissen vor 65 Jahren genauer zu beschäftigen. Neben dem „Wunder von Schierling“ sollt der Blick auch auf die Todesmärsche durch das Labertal gelenkt werden.

Die Brüder Gandorfer beschäftigten den AK am historischen Datum 7. November 2010 in Pfaffenberg.

Im Spätherbst 2011 wurde mit "Die Engel von Laberweinting" erneut an das Thema "65 Jahre Kriegsende" angeknüpft. 62 tote Kinder in nur wenigen Monaten, so die Bilanz des Entbindungs- und Kinderheims für Fremdländische.

Der letzte „Historische Themennachmittag“„GELINZT - Euthanasie- Opfer aus dem Labertal“ fand am 4. März in Geiselhöring statt. Das Thema wurde mit einer Informationsfahrt am 14. April an den Gedenkort Hartheim bei Linz abgerundet.

Die Dokumentationen zu den Themennachmittagen (oder den Bonhoeffer-Wochen) sind unter www.agentur-labertal.de zu bestellen!

Projekt 2015 - Flucht, Vertreibung und Asyl

Flucht, Vertreibung und Asyl 1945 / 2015

Sonstiges

 

120 Jahre BayernSPD - Im Dienst von Freiheit und Demokratie Frauen sind in der rechtsextremen Szene keine Seltenheit mehr – sie sind die „nette“ Nachbarin oder betreiben Biolandbau und verkaufen „Deutschen Honig“ und unterwandern so die Gesellschaft mit neonazistischem Gedankengut. Die Ausstellung „Braune Schwestern“ aus Österreich war 2012 erstmals in Niederbayern zu sehen und beschäftigt sich mit der Symbolik, den Liedern und dem Gedankengut der rechtsextremen Frauenszene.