Geiselhöringer SPD mit neuer Vorstandschaft

Allgemein

SPD-Ortsvorsitzender Michael Wittmann (Mitte) präsentiert mit seiner Mannschaft das Logo des neuen SPD-Veranstaltungsformats SPD im DIALOG: mit dabei Stellvertreterin Barbara Kasberger, Schriftführer Rainer Pasta, Orga-Leiter  Alois Janker und Franz Bayer

 

Michael Wittmann übernimmt Führung des SPD Ortsvereins

Vorstandschaft der Geiselhöringer SPD konstituiert sich – Ambitionierte Jahresplanung 2018

Zu seiner konstituierenden Sitzung traf sich gestern die Vorstandschaft des SPD-Ortsvereins Geiselhöring in der Taverne Korfu in Geiselhöring. Damit übernimmt Michael Wittmann nach den Neuwahlen am 9. November die Führung der Geiselhöringer SPD. Eine ambitionierte Jahresplanung für 2018 macht deutlich, dass die neue Vorstandschaft den in sie gesetzten Erwartungen gerecht werden will.
 

Nach kurzer Diskussion der aktuellen politischen Lage in Bund und Land ging es an die Planungen für das kommende Jahr. Die neue Vorstandschaft diskutierte erste Ideen, um die knapp 30 Mitglieder des Ortsvereins, aber auch die rund 500 SPD-Wähler in Geiselhöring und die Ortsvereine in der Region, mit interessanten Themen ansprechen und zur Mitarbeit motivieren zu können. „Die traditionsreiche SPD in Geiselhöring ist wieder da“, freute sich auch Franz Bayer und sagte seine Unterstützung zu.

Michael Wittmann stellt das neue Veranstaltungsformat „SPD im DIALOG“ vor, das die Vorstandschaft einstimmig annahm. „Einmal monatlich, meist am vierten Donnerstag, lädt die SPD ab Januar 2018 zum Dialog mit interessanten Gesprächspartnern zu aktuellen örtlichen und regional interessanten Themen ein“, so Wittmann. Schriftführer Rainer Pasta steuerte das passende Logo und Plakatmotiv „SPD im DIALOG“ bei.

Stellvertretende Ortsvorsitzende Barbara Kasberger sprach sich für eine konsequente Teilnahme der SPD an Veranstaltungen der Stadt und die Wiederaufnahme eigener Konzepte aus. Geplant sind als eigene Veranstaltungen das traditionelle Sommerfestes mit Austragung in den jeweiligen Ortsteilen und den „Roten Herbstes“ wieder aufleben zu lassen. „Wir werden ab 2018 auch beim Bürgerfest und beim Christkindlmarkt präsent sein und als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen“ so Kasberger. Dazu soll es in jedem Halbjahr ein kleines SPD-Straßenfest im Stadtgebiet geben.

Rainer Pasta gab als Termin für die nächste öffentliche Sitzung der Geiselhöringer SPD den 13. Dezember ab 19 Uhr in der Taverne Korfu an, wobei sich alle Mitglieder und Unterstützer in die weitere Abstimmung der kommenden Aktivitäten einbringen können.

 
 

Der AK Labertal stellt sich vor:

Im Herbst 2008 schlossen sich die SPD-Ortsvereine im Labertal zu einem Aktionsbündnis zusammen. Gegenseitige Unterstützung sowie die Optimierung der Synergieeffekte, die gemeinsames Handeln bieten, waren Motivation und Ziel der Initiative. Mit Einbindung der SPD-Mandatsträger in der Region Labertal gelang es zum Europa- und Bundeswahlkampf, eindrucksvolle Informationsabende zu veranstalten. Mit der Wanderausstellung "Rechtsradikalismus in Bayern" die 2009 und 2010 in der Region flächendeckend gezeigt werden kann, positioniert sich der AK, wie zur Gründung beschlossen, deutlich gegen rechtsradikale Tendenzen in der Region. Auch die Ausstellungsreihe "gerade Dich, Arbeiter, wollen wir" - in Zusammenarbeit mit dem DGB - war ein Erfolg. Neben den Historischen Themennachmittagen hat sich der AK mit den Bonhoeffer-Wochen als die "kreativste und kompetenteste gesellschaftliche Gruppe" im Labertal präsentiert und die Menschen in der Region erreicht. Bei der Vergabe des Wilhelm_Dröscher-Preises 2011 musste sich der AK Labertal in der Kategorie "Kampf gegen Rechtsextremismus" nur Storch Heinar geschlagen geben Für den noch jungen AK Labertal und die 14 SPD- Ortsvereine des Großen und Kleinen Labertales ist der 3. Preis eine großartige Auszeichnung. Und für die SPD im Labertal ist die Präsentation beim Parteitag und die Bronzemedaille Ansporn und Auftrag, sich für die Menschen in der Region einzusetzen und ihnen die Grundwerte und die Politik der Sozialdemokratie zu vermitteln und ans Herz zu legen. Neben politischen Aktionen auf kommunaler, Landes-, Bundes- und Europaebene darf die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. So treffen sich die Mitglieder im AK-Labertal regelmäßig zu geselligen Veranstaltungen mit den Nachbarvereinen. Zu allen Aktivitäten des AK Labertal ist die interessierte Bevölkerung herzlich eingeladen.

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 001317056 -